OPPO stellt Entwicklung neuer Produkte ein!

17
Nach 14 Jahren verabschiedet sich OPPO vom Markt

Kein Aprilscherz – OPPO Digital stellt die Produktion und Entwicklung neuer HiFi- und Audioprodukte ein. Nach 14 Jahren habe der Hersteller mit seinen aktuellen 4K UHD Playern den Höhepunkt seiner Performance erreicht. Der Support für existierende Produkte von OPPO soll aber weiter bestehen bleiben.


Anzeige

Auf der offiziellen Webseite von OPPO verabschiedet sich der Hersteller von seinen langjährigen Partnern. Egal ob DVD, Blu-ray oder 4K UHD Disc Player, der in den USA beheimatete Hersteller eröffnete mit seinen Produkten meist die Referenzklasse. Ein besonderes Dankeschön geht auch an die Kunden und die Community, die OPPO tatkräftig bei der Entwicklung und Pflege ihrer Produkte unterstützt haben.

Während sich OPPO langsam aus der Produktion neuer Produkte zurückzieht, werden laufende Modelle weiterhin unterstützt. Garantien gegenüber dem Hersteller bestehen weiterhin und auch Serviceleistungen außerhalb der Gewährleistungsfrist werden noch auf unbestimmte Zeit angeboten. Auch Firmware-Updates werden weiterhin entwickelt und nach den Beta-Phasen über die automatische Update-Funktion der Player verteilt. Die Kunden sollen sich sicher sein, dass der qualitativ hochwertige Service auch weiterhin zur Verfügung steht.

Der OPPO UDP-203 ist einer der ersten 4K Blu-ray Player gewesen, der auch Dolby Vision HDR unterstützt
Der OPPO UDP-203 ist einer der ersten 4K Blu-ray Player gewesen, der auch Dolby Vision HDR unterstützt

Nigel Rich, Managing Director von OPPO Digital UK: Wir können stolz auf unsere Leistungen in den letzten Jahren sein. Zusammen mit den marktführenden Produkten haben wir einen erstklassigen Kundendienst und Support von unseren Büros hier in Norwich zur Verfügung gestellt. Ich bin sehr stolz auf unsere Mitarbeiter und sehr traurig, dass wir jetzt unsere Türen für immer schließen werden. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um unseren europäischen Distributoren, Händlern und natürlich den Menschen, die OPPO-Produkte in Europa gekauft haben, zu danken. Wir werden weiterhin Produkte innerhalb und außerhalb der Garantie unterstützen und haben Vorkehrungen getroffen, um dieses hohe Serviceniveau weiterhin zu gewährleisten“

Dolby Vision & HDR10+ Updates

Jason Liao, CTO Von OPPO Digital, hat gegenüber hdtvtest.co.uk einige Punkte zur aktuellen Kommunikation klar gestellt. Zum einen wird OPPO nicht einfach vom Markt verschwinden. Die verfügbaren Player, Kopfhörer und Lautsprecher werden auch weiterhin unterstützt. Es wird auch noch an aktuellen und zukünftigen Features gearbeitet. Z.B. wird im Moment eine neue Firmware bei Dolby getestet. Diese soll das Dolby Vision Low-Latency Profile unterstützen und so das Zusammenspiel mit Sonys 4K UHD Fernsehern unterstützen. Man prüft auch, ob der UDP-203 und UDP-205 die dynamischen Metadaten des HDR10+ Standards verarbeiten kann. Im Hintergrund wird also noch mehr als fleißig gearbeitet bei OPPO.

Oppo UDP-203 High-End Player aus 2016 (Dolby Vision via Update)
Bekommt der OPPO UDP-203 vielleicht noch ein HDR10+ Update nachgereicht?

4K Player weiterhin verfügbar

OPPO hat mit dem UDP-203 einen der ersten 4K UHD Blu-ray Player mit Dolby Vision HDR-Unterstützung auf den Markt gebracht. Eine High-End-Version mit einer erweiterten Audio-Sektion kam 2017 unter der Modellbezeichnung UDP-205 auf den Markt. Wer sich noch eines der beliebten Abspielgeräte sichern möchte, kann die aktuellen Geräte noch weiterhin über zertifizierte Fachhändler oder über Amazon.de bestellen.

Wer bedient ab sofort das Premium Player Segment?

Für Heimkino-Enthusiasten stellt sich nun die berechtigte Frage, wer bedient nun das Premium Segment für 4K Player? Die Oppo Abspielgeräte werden sicherlich noch in den nächsten Wochen und Monaten verfügbar sein. Doch was ist, wenn das Kontingent irgendwann erschöpft ist?

Was dem Look & Feel der Oppo UHD-Player am nächsten kommen dürfte, ist der 4K Player CXUHD von Cambridge Audio. Hierbei handelt es sich aber um einen komplett digitalen Player ohne separate, analoge Audio-Sektion. Ansonsten hat der Player die gleiche Ausstattung an Anschlüssen (bis auf die analogen Audio-Ausgänge) und Features (Dolby Vision HDR) wie Oppos Debüt-Player UDP-203.

 

Den Ansprüchen von Oppo kommt Panasonics neuer Player UB9000 vielleicht dann doch etwas näher. Ein neues optimiertes Laufwerk, hauseigener Bildprozessor, neu gestaltetes Chassis, zwei separierte, analoge Audio Sektionen uvm. machen den UB9000 zu einem heißen Anwärter für die Referenz-Krone.

Oppo UDP-203 4K Ultra HD Blu-ray Disc Player

Preis: EUR 898,00

4.5 von 5 Sternen (12 Rezensionen)

1 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 898,00


OPPO UDP-205 UHD Blu-Ray Player

Preis: ---

3.7 von 5 Sternen (8 Rezensionen)

0 Neu & Gebraucht erhältlich ab

OPPO stellt Entwicklung neuer Produkte ein!
5 (100%) 4 Bewertung[en]

17 KOMMENTARE

  1. Also ich habe einen 203er seit Januar 2017 (codefree geschaltet), ich bin nach wqie vor absolut begeistert von der klanglichen wie auch von der bildlichen Qualität, vom Support (immer Firmware-Updates) ganz zu schweigen, absolut top !

    Auch wenn jetzt die Produktion eingestellt wird, ich würde mir noch einen kaufen wenn ich keinen hätte, das Bils ist absolut phantastisch, skaliert auch alte DVD`s hoch, da meint man, man hätte diese noch nie gesehen, es ist wirklich sehr schade aber das ist der Lauf der Zeit und liegt auch sicherlich am Streaming, wobei, was nutzt mir persönlich Streaming, wenn das Angebot für mich nicht relevant ist, die meisten Blockbuster-Filme der 80er, 90er gibts ja auch nicht als Streaming…. 🙁 🙁 🙁

    • Schön das Du vom Oppo begeistert bist, allerdings hättest Du auch mal DIREKT vergleichen sollen mit dem UB-900 von Pana, der inzwischen einen Bruchteil von dem kostet wie ein Oppo. Ich möchte Dir Deine Freude an Deinem Oppo nicht schmälern, aber ein rein euphorisches Posting verwischt etwas die Tatsache, das der Oppo eben nicht das Mass aller Dinge ist. Nix gegen den Support von Oppo, aber der Hype um die Oppos ist übertrieben, zumal nachgewiesen ist, das der UB-900 in vielen Punkten BESSER und praxisgerechter ist als der Oppo, weil es eben eine Ami Kiste ist.
      Als Oppo erfahren hat, das Pana den UB-9000 rausbringt (der den Oppo dann in vielen Punkten an die Wand fahren wird) hat Oppo aufgegeben, weil Oppo eine unrealistische Preiskalkulation betrieben hat.

      Über Geschmack lässt sich streiten. Optisch sind die Oppos kein Highlight, die Apps sind NICHT auf den deutschen Markt abgestimmt. Gewisse gebrannte Medien mag der Oppo gar nicht usw.
      Alles Nachteile, die von den Oppo Besitzern runter gespielt werden.
      Ich mag Oppo schon wegen des Hypes nicht und bin froh das die nun aufgeben bzw. aufhören neue Kisten zu bauen.

      Da Oppo NICHT das Mass aller Dinge war, noch ein You Tube Tip. Hier darf man anscheinend keine Links posten. Sucht mal auf YouTube nach dem Video OPPO UDP-203 vs Panasonic DMP-UB900: Picture Quality Comparison von HDTVTest. Ist zwar in Englisch, aber da sieht man deutlich, wo die Bildschwächen sind vom Oppo.

      In der Heimkinoszene wurde das ganze mit Oppo gehypt bis zum geht nicht mehr. Bin echt froh, das die nun weg sind vom Fenster und nun dieser Hype aufhört. Im Übrigen habe ich ALLES selber testen können. Ich hatte einen Oppo zuhause vs. dem Pana UB-900, weil mein Freund hat einen HEIMKINO Laden, da kann ich alles mal „ausleihen“ und selber testen. Den Oppo habe ich mit Handkuss gerne zurück gegeben. Getestet habe ich übrigens auf einer grossen Leinwand (die gehört aber mir und ist nicht geliehen – hab ja selber ein Heimkino) und glaub nicht alles was im Netz steht und mache meine eigenen Erfahrungen, welche ich übrigens dann auch in eigenen You Tube Videos auf meiner Homepage vorstelle. Im Prinzip bin ich ein von der Industrie unabhängiger Tester, völlig frei in seiner Meinung, daher erfährt man auf meiner Webseite eher die Wahrheit wie gewisse Dinge sind.
      Nebenbei bemerkt wen es interessiert: Einfach hier auf meinen Postnamen klicken und Ihr kommt auf meine Seite.

      • Ich hatte die Gelegenheit gehabt ,den Oppo 203 bei mir zu Hause mit den Panasonic UB 900 an meinem Pansonic EZW 954 65 Zoll Oled vergleichen zu dürfen. Fakt ist, dass der Oppo 203 sowohl im Bild als auch im audiophilen Bereich dem Panasonic UB 900 überlegen ist!
        Im Bildvergleich bietet der Oppo die besseren Kontrastwerte und die bessere Detailgenauigkeit.
        In Sachen Klang ist der Unterschied noch deutlicher ausgefallen. D.h. im Klartext, dass der Oppo 203 merklich dynamischer spielt und deutlich detailreicher Klingt (mehr Klangfarben ). Der Zuhörer fühlt sich merklich intensiver ins Geschehen eingebunden.
        Das ist keine Stimmungsmache, sondern einfach mal Fakt.
        Ich habe mich klar für den Oppo 203 entscheiden.

        Testgerätschaften:
        Panasonic EZW 954 65 Zoll
        Oppo 203
        Klipsch THX Ultra 2 5.2 Konfiguration
        Pioneer Susano

  2. @Sebastian: Ja, die Oppo-Geräte sind mit Sicherheit Nischenprodukte, bei den Preisen.

    UHD-BDs im Allgemeinen aber eher nicht, wenn man sieht, wie schnell die Preise für die Player sinken.

  3. Auch wenn ich mir bisher keinen gekauft habe finde ich es schade das sie nun aufgeben, oder müssen. Da wäre ein echtes Statement, die zu den Beweggründen der Aufgabe etwas beinhalten, auch gegenüber den treuen Kunden schon angebracht.
    Im ersten Augenblick dachte ich sofort; jetzt einen Kaufen! Ob das allerdings fruchtet und ob oppo auch wirklich weiterhin wie bisher seinen support am laufen hält ist natürlich Die Frage schlechthin. Da passt der Zusammenhang iwie nicht. Laden zu, aber support und dessen Entwicklung geht weiter wie bisher? Wie kann das funktionieren? Zugegeben, ich kenne die Struktur Oppos nicht…

    Weiss jemand dazu etwas?

    • Oppo produziert noch andere Geräte, wie z.B. Handys. Die machen nicht einfach den kompletten Laden zu, weil Sie ein Produkt aus dem Sortiment genommen haben.

  4. Seid Ihr ganz sicher, dass das kein Aprilscherz von Oppo ist?

    Warum sollte Oppo auf diese Weise Seppuku (besser bekannt als „Harakiri“) begehen?
    Es kann doch niemand im Ernst glauben, dass es da nichts weiterzuentwickeln gibt.

    • Nein ist wirklich so! Geht auch eher darum das keine neuen Player mehr entwickelt werden, da es keine Steuerung mehr gibt. Ausserdem ist wohl der Markt dafür zu dünn! Das und noch ein paar andere Gründe haben dazu geführt das Sie sagen, ist Feierabend!
      Aber die jetzigen werden noch bis Ende des Jahres weiter produziert…. Garantie und Updates bleiben auch erhalten und werden gepflegt….

      • Was für eine „Steuerung“ meinst Du? Und was sind die „anderen Gründe“?

        Klingt immer noch wie ein Aprilscherz.

        • Steigerung meinte ich!
          Desweiteren Streaming und der geringe Absatzmarkt für UHD Blu Ray. Die meisten schauen doch noch wirklich DVD!

          • Wenn der Absatzmarkt so gering ist, warum wird dann dermaßen Viel veröffentlicht? Die 2K-BD ist doch auch schon so oft totgesagt worden und die 4K-BD sogar schon, bevor sie herauskam von Leuten, die es eigentlich besser wissen müssten.

            Leute, die nur DVDs gucken sind meistens die, die sich kaum Filme kaufen.

          • @ Le – matya, das sind halt die Gründe warum Oppo sagt sie machen nichts mehr! Mehr kann ich dir auch nicht sagen!
            Sind wohl zu wenig UHD neu Veröffentlichungen! Ist halt alles Nischenprodukte was wir uns kaufen und toll finden!!

    • Auf der Grobi tv Facebook Seite gibt’s auch ein Video vom Patrick dazu. Er selbst hat mit jemanden von Oppo telefoniert und nennt noch mal die Gründe. Ist mit Sicherheit kein Aprilscherz. Deswegen haben sie die Nachricht ja auch extra am 02. und nicht am 01. rausgebracht.

  5. Komisch alles! Die Oppos waren und sind doch echt beliebt bei allen die vernünftiges Bild wollen. Vor allem in der Heimkino Szene waren und sind Sie doch Standard!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here